Diskutieren Sie mit im Livestream auf Youtube: Montag, den 10.05.2021 ab 18:00 bis ca. 19:30 Uhr
unter: https://www.mechthild-rawert.de/termine/2021-03-19/selbstbestimmung_laut_betreuungsrecht

Am 05. März 2021 hat der Deutsche Bundestag nach einem langen Dialogprozess die Reform des Vormundschafts-und Betreuungsrechts beschlossen. Mit dem Gesetz stärken wir die Selbstbestimmung und Autonomie unterstützungsbedürftiger Menschen im Vorfeld und innerhalb einer rechtlichen Betreuung und verbessern die Qualität der rechtlichen Betreuung. Auch sollen alle sozialrechtlichen Hilfen ausgeschöpft werden, bevor es zu einer amtlich festgesetzten Betreuung kommt. Welche Auswirkungen haben die neuen Regelungen für einzelne Gruppen aus der Vielfalt der Menschen mit Beeinträchtigungen? Wo sehen Sie die größte Stärkung an Selbstbestimmung? Was erwarten Sie von Staat und Gesellschaft, damit alle in ihren vielfältigen Lebenslagen ein selbstbestimmtes Leben führen können? Um für mehr Barrierefreiheit zu sorgen, erfolgt während der Veranstaltung eine Live-Mitschrift durch eine Schriftdolmetscherin.

Programmablauf

  • 18.00 Uhr: Begrüßung und technische Einführung durch Mechthild Rawert, MdB Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Berichterstatterin für die Reform des Vormundschafts-und Betreuungsrechts
  • 18.10 Uhr: Selbstbestimmung stärken –rechtliche Betreuung verbessern
    • Dr. Lydia Hajasch - Bundesvereinigung Lebenshilfe
    • Thomas Künneke - Vorstand Kellerkinder e.V.
    • Wolfgang Theede - Unabhängige sozialpsychiatrische Beschwerdestelle Kiel
  • 18.50 Diskussionsrunde: Anregungen und Fragen von live im Chat bei YouTube oder vorab.
  • 19.20 Uhr Abschlussstatements
  • 19.30 Uhr SchlusswortMechthild Rawert, MdB

Moderation: Rieke Sturzenegge

Wenn Sie bereits Fragen oder Anmerkungen für die Diskussion haben: Senden Sie diese bitte vorab per E-Mail an meine Mitarbeiterin Louisa Utschakowski
unter mechthild.rawert.ma04@bundestag.de

Lebenswege-berlin.de | SIBIT Sysads Host Managed