Wir freuen uns, dass sich ein Sinken der Infektionszahlen beobachten lässt. Leider besteht aber auch weiterhin ein hohes Infektionsrisiko, besonders für die vulnerablen Personengruppen in unseren Angebotsbereichen. Unsere Schutzmaßnahmen aktualisieren wir stetig unter Berücksichtigung der aktuellen Situation. Wir bitten weiterhin dringend um Vorsicht und die strikte Einhaltung der Infektionsschutzregelungen, um die Risiken für die Assistenznehmenden, deren Angehörige und unsere Mitarbeitenden so gering wie möglich zu halten.

Wir sind zuversichtlich, dass wir einige Schutzmaßnahmen in den nächsten Wochen weiter lockern bzw. aufheben können. Die geltenden Regelungen für Besuche in unseren Angebotsbereichen finden Sie weiter unten. Für die verständnisvolle und umsichtige Zusammenarbeit aller Beteiligten seit Beginn der Pandemie möchten wir uns herzlich bedanken. Nur gemeinsam können wir die Herausforderungen bewältigen!

Aufgrund der Firmenverschmelzung der Lebenswege Wohnprojekte gGmbH mit der Cooperative Mensch eG schauen Sie bitte für aktuelle Informationen auf die Homepage der  Cooperative Mensch eG.  Die aktuellen Regelungen für Besuche in unseren Angebotsbereichen finden Sie auf der Homepage der Cooperative Mensch eG.  Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitungen der jeweiligen Angebotsbereiche. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für die notwendigen Schutzmaßnahmen.  

Der Assistenzpflegedienst "Normales Leben" der Neue Lebenswege GmbH erbringt die Leistung der Persönlichen Assistenz in gewohntem Umfang und Qualität. Der Hygieneplan sieht sämtliche Maßnahmen vor, die eine Vorbeugung und einen Schutz vor Infektionserkrankungen in der privaten Häuslichkeit gewährleisten. Der Hygieneplan wir regelmäßig angepasst. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Pflegedienstleitung.


Für die verständnisvolle und umsichtige Zusammenarbeit aller Beteiligten seit Beginn der Pandemie möchten wir uns herzlich bedanken. Nur gemeinsam können wir die Herausforderungen bewältigen! 

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Mit besten Grüßen

Ihr Team der Cooperative Mensch eG und der Neue Lebenswege GmbH


Liebe Besucher*innen unserer Homepage,
der ambulante Pflegedienst für Persönliche Assistenz hat eine neue Homepage.
Hier der Link zur neuen Internetseite der NEUE LEBENSWEGE GMBH und des ambulanten Pflegedienstes".

Leider besteht auch weiterhin ein hohes Infektionsrisiko. Aufgrund dieser gleichbleibenden Gefährdungslage für die vulnerablen Personengruppen in unseren Angebotsbereichen sowie unsere Mitarbeitenden werden wir alle bestehenden Schutzmaßnahmen beibehalten. Wir bitten weiterhin dringend um Vorsicht und die strikte Einhaltung der Infektionsschutzregelungen, um die Risiken für die Assistenznehmenden, deren Angehörige und unsere Mitarbeitenden so gering wie möglich zu halten und für alle Beteiligten den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. 

Aufgrund der Firmenverschmelzung der Lebenswege Wohnprojekte gGmbH mit der Cooperative Mensch eG schauen Sie bitte für aktuelle Informationen auf die Homepage der  Cooperative Mensch eG.  Die aktuellen Regelungen für Besuche in unseren Angebotsbereichen finden Sie auf der Homepage der Cooperative Mensch eG.  Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitungen der jeweiligen Angebotsbereiche. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für die notwendigen Schutzmaßnahmen.  

Der Assistenzpflegedienst "Normales Leben" der Neue Lebenswege GmbH erbringt die Leistung der Persönlichen Assistenz in gewohntem Umfang und Qualität. Der Hygieneplan sieht sämtliche Maßnahmen vor, die eine Vorbeugung und einen Schutz vor Infektionserkrankungen in der privaten Häuslichkeit gewährleisten. Der Hygieneplan wir regelmäßig angepasst. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Pflegedienstleitung.


Für die verständnisvolle und umsichtige Zusammenarbeit aller Beteiligten seit Beginn der Pandemie möchten wir uns herzlich bedanken. Nur gemeinsam können wir die Herausforderungen bewältigen! 

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Mit besten Grüßen

Ihr Team der Cooperative Mensch eG und der Neue Lebenswege GmbH

Die Lebenswege Wohnprojekte gGmbH ist 2021 mit der Cooperative Mensch eG verschmolzen. Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen, selbstbestimmt zu leben und echte Teilhabe zu ermöglichen – das sind die Ziele der Lebenswege Wohnprojekte und der Cooperative Mensch. 2017 wurde infolge des Insolvenzverfahrens der Lebenswege-Gruppe die Cooperative Mensch eG alleiniger Gesellschafter des Unternehmens. Durch das Engagement der Genossenschaft konnte der Fortbestand des Lebenswege-Angebots gewährleistet werden. Seitdem haben sich neue Herausforderungen im Bereich der Eingliederungshilfe ergeben. Die Umsetzung der Anforderungen des Bundesteilhabegesetzes stellt hohe Anforderungen an die Leistungserbringer. Wir sind überzeugt davon, dass wir die Aufgaben der Zukunft als Genossenschaft gemeinsam besser meistern können.

Die Angebote der Cooperative Mensch und der ehemaligen Lebenswege Wohnprojekte ergänzen sich ideal. Die Verschmelzung fördert zudem die Durchlässigkeit der Angebote zum Vorteil der Nutzer*innen unserer Leistungsangebote. Wir wollen die Qualität unserer Angebote auf ein nachhaltiges Fundament stellen, Synergien bilden und die Teilhabechancen speziell auch von Menschen mit komplexer Behinderung verbessern. Diesen Weg gehen wir nun gemeinsam!

Alle bisherigen Angebote der ehemaligen Lebenswege Wohnprojekte bleiben wie gewohnt für Sie bestehen unter dem Dach der Cooperative Mensch eG. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Weitere Informationen zum Verschmelzungsprozess finden Sie hier: www.cooperative-mensch.de

Leider befinden wir uns in der Adventszeit mitten in der vierten Welle der Pandemie. Angesichts der fortwährend hohen Infektionszahlen und der Ausbreitung einer neuen Virusvariante sind wir sehr besorgt. Wir bitten Sie dringend um Vorsicht und um die strikte Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen, um die Risiken für unsere Nutzer*innen/ Assistenznehmden, deren Angehörige und unsere Mitarbeitenden so gering wie möglich zu halten und für allen Beteiligten den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. Aktuelle Regelungen für Besuche in unseren Angebotsbereichen finden Sie weiter unten. Für die verständnisvolle und umsichtige Zusammenarbeit aller Beteiligten seit Beginn der Pandemie möchten wir uns herzlich bedanken. Nur gemeinsam können wir die Herausforderungen bewältigen!

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Mit besten Grüßen

Ihr Team der Cooperative Mensch eG und der Neue Lebenswege GmbH

Aufgrund der Firmenverschmelzung der Lebenswege Wohnprojekte gGmbH mit der Cooperative Mensch eG bezieht sich dieses Update auf die Bereiche der ehemaligen Lebenswege Wohnprojekte gGmbH und der Neue Lebenswege GmbH.

 Click here to expand...

Der Assistenzpflegedienst "Normales Leben" erbringt die Leistung der Persönlichen Assistenz in gewohntem Umfang und Qualität. Der Hygieneplan sieht sämtliche Maßnahmen vor, die eine Vorbeugung und einen Schutz vor Infektionserkrankungen in der privaten Häuslichkeit gewährleisten. Der Hygieneplan wir regelmäßig angepasst.

In unseren Wohnangeboten gelten zum Schutz der Bewohner*innen/ Assistenznehmenden besondere Vorsichtsmaßnahmen. Für Besucher*innen gilt die 3G+-Regel, das heißt, alle Besuchenden müssen ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorweisen, das gilt auch für geimpfte und genesene Personen. Das LW-WP Besuchskonzept finden Sie hier. Dieses wird aufgrund der Firmen-Verschmelzung aktuell überarbeitet und angepasst. Das Bsuchskonzept des Fachbereich Wohnen der Cooperative Mensch eG finden Sie hier.

Der Beschäftigungs- und Förderbereich Tagesstruktur (BFBTS) ist vor kurzem an den neuen Standort nach Wilmersdorf (Schlangenbader Str. 18, 14197 Berlin) umgezogen. Der BFBTS arbeitet im Regelbetrieb. Das aktuelle Infektionsschutzkonzept finden Sie hier.

Zum Fortbildungsbereich:  Angesichts der verschärften Corona-Lage gilt für Präsenzseminare die sog. 2G-Regel. Entsprechend der RKI-Empfehlungen und der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung des Berliner Senats finden vorrangig Online-Schulungen aber auch Präsenzseminare (unter den aktuell gültigen Vorgaben) statt. Wir behalten uns kurzfristige Formatwechsel vor, sollte das Infektionsgeschehen dies erfordern. Den aktuellen Stand zum Format des jeweiligen Seminars erfahren Sie hier.
Die Hygiene- und Schutzmaßnahmen im Bildungsbereich finden sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitungen der jeweiligen Angebotsbereiche. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für die notwendigen Schutzmaßnahmen.

Wir freuen uns über das ausgebuchte Präsenzseminar zur Einführung in die ICF – die theoretischen Grundlagen der Klassifikation und ihre Bedeutung für die Bedarfsermittlung! Die Dozentin, Bia von Raison, versteht ihr Fach. Sie bietet kurzweilig, praxisnah und humorvoll eine fundierte Einführung in die ICF. Die sattelfeste Dozentin bindet die Anliegen der Seminarbesucher*innen direkt ein und beleuchtet anschaulich die verschiedenen Perspektiven der Leistungsträger, Leitungserbringer und Teilhabeberechtigen. Schwerpunkt des morgigen Workshops sind praktische Übungen zur Anwendung der ICF im Berichtswesen in der Teilhabeberatung und Eingliederungshilfe
Klasse, dass Frau von Raison zu uns nach Berlin gekommen ist und ihr Wissen auf eine sehr angenehme Weise mit uns teilt.



Foto: D. Heitmann

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

2021 ist ein „Superwahljahr“ – in Berlin finden am 26. September drei Wahlen und ein Volksentscheid statt. Anbei erhaltet Ihr die Wahlinformationsbroschüren in Leichter Sprache, die capito Berlin im Auftrag des Aktionsbündnisses „Das Blaue Kamel“ erstellt hat.
Wir möchten unsere Assistenznehmenden in ihrer politischen Teilhabe und der Wahrnehmung ihrer demokratischen Rechte unterstützen. Viel zu oft sind Menschen mit Behinderung in der Ausübung ihres Wahlrechts noch vor Barrieren gestellt. Deshalb bitten wir Euch, den Assistenznehmenden und Interessierten unserer Angebote die Wahlinformationsbroschüren zugänglich zu machen und, sofern Unterstützung und Assistenz erforderlich sind, sie bei der Lektüre zu begleiten.
Hier könnt Ihr die barrierefreie Datei  herunterladen. Ihr möchtet die Broschüre abholen oder bestellen?

 Adressen zum Abholen oder Bestellen:

Ab 12. August 2021 können Sie die gedruckte Broschüre über die Herausgeber und über capito Berlin beziehen oder wochentags zwischen 9 und 14 Uhr kostenfrei selbst abholen. Bei größeren Mengen bitte vorher anrufen!

Charlottenburg-Wilmersdorf

Der PARITÄTISCHE Landesverband Berlin e.V.
Brandenburgische Straße 80, Empfang Erdgeschoss
10713 Berlin-Wilmersdorf
Telefon 030 860010

Berliner Landeszentrale für politische Bildung
Amerika-Haus
Hardenbergstraße 22 – 24
10623 Berlin-Charlottenburg
Telefon 030 902274966

Lichtenberg

LWB – Lichtenberger Werkstatt für Behinderte gGmbH
Betriebsstätte Bornitzstraße 61 – 65
10365 Berlin-Lichtenberg

Mitte

capito Berlin c/o die reha e.v.
Weydemeyerstraße 2/2a
10178 Berlin-Mitte
Telefon 030 29 34 13 0

Cooperative Mensch eG
Kurfürstenstraße 75
10787 Berlin-Tiergarten
Telefon 030 225 00 0

Lebenshilfe Berlin
Heinrich-Heine-Straße 15, 5. Stock
10179 Berlin-Mitte   
Telefon 030 82 99 98 124

Neukölln

Vereinigung für Jugendhilfe Berlin e.V.
Grenzallee 53
12057 Berlin-Britz
Telefon 030 682 81 52

Versand per Post

Bestellungen per E-Mail sowie Fragen zur Broschüre, zum Versand von höheren Stückzahlen oder zu Leistungen von capito Berlin: capito@diereha.de, Telefon 030 29 34 13 0
Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung die Liefer- und Rechnungsadresse sowie die gewünschte Stückzahl an. Kosten für Verpackung und Versand inkl. 7 % Mehrwertsteuer:

  • 1 bis 5 Exemplare       10,00 Euro  
  • 10 Exemplare               15,00 Euro
  • 20 Exemplare               25,00 Euro

Die 48-seitige Broschüre »4 x mitentscheiden!« erklärt in leicht verständlicher Sprache die drei Wahlen und den Volksentscheid in Berlin am 26. September 2021.
Vielen Dank für Eurer Engagement!


Angesichts der wieder steigenden Inzidenzen und der Verbreitung von Virusmutationen bitten wir Sie weiterhin um Vorsicht, um die Infektionsgefahr für die Assistenznehmenden und Mitarbeitenden unserer Angebote so gering wie möglich zu halten. Die Pandemie ist leider noch nicht vorüber und nicht alle besitzen aktuell einen vollständigen Impfschutz. 
Wir freuen uns aber, dass die meisten impfbereiten Assistenznehmenden und Mitarbeitenden weitestgehend über einen vollständigen Impfschutz verfügen – herzlichen Dank an die dafür verantwortlichen Hausärzt*innen, Impfzentren, mobilen Impfteams und an das MZEB Berlin-Süd. Mit den Erfolgen der Impfkampagne hoffen wir, bald zu einem Alltag zurückkehren zu können, in dem Covid-19 nur eine untergeordnete Rolle spielt. Für die verständnisvolle und umsichtige Zusammenarbeit aller Beteiligten in den letzten Monaten möchten wir uns herzlich bedanken.
Aktuelle Hinweise des RKI zum Thema Impfungen finden Sie hier, Informationen des Berliner Senats hier.

Bleiben Sie gesund!

Mit besten Grüßen

Ihr Lebenswege-Team mit den Geschäftsleitungen der Lebenswege Wohnprojekte gGmbH und Neue Lebenswege GmbH

Aktueller Stand aus unseren Bereichen:


 Click here to expand...

Der Assistenzpflegedienst "Normales Leben" erbringt die Leistung der Persönlichen Assistenz in gewohntem Umfang und Qualität. Der Hygieneplan sieht sämtliche Maßnahmen vor, die eine Vorbeugung und einen Schutz vor Infektionserkrankungen in der privaten Häuslichkeit gewährleisten.

In unserem Wohngruppenheim gelten seit Beginn der Corona-Pandemie zum Schutz der Assistenznehmer*innen besondere Vorsichtsmaßnahmen. Das auf die Eingliederungshilfe-Covid-19-Verordnung abgestimmte Besuchskonzept finden Sie hier.

Der Beschäftigungs- und Förderbereich Tagesstruktur (BFBTS) ist vor kurzem an den neuen Standort nach Wilmersdorf (Schlangenbader Str. 18, 14197 Berlin) umgezogen. Ab dem 01.08.2021 arbeitet der BFBTS wieder im Regelbetrieb, das heißt alle Assistenznehmer*innen des Förderbereichs können wieder im Umfang ihrer Kostenübernahmen die tagesstrukturierenden Angebote des Beschäftigungs-und Förderbereiches besuchen. Der Beschluss Nr. 3/2021 der Kommission 131, der die Beschlüsse 7/2020 und 9/2020 der Kommission 131 zu einer modifizierten Leistungserbringung verlängert hat, läuft zum 31. Juli 2021 aus. Eine Verlängerung der Beschlüsse über diesen Zeitpunkt hinaus ist seitens des Landes nicht beabsichtigt, da die Infektionszahlen momentan relativ niedrig sind und viele Assistenznehmer*innen und Mitarbeiter*innen der Eingliederungshilfe mittlerweile vollständig geimpft sind. Das angepasste Infektionsschutzkonzept finden Sie hier. 


Zum Fortbildungsbereich:  Seit Juni finden wieder Präsenzschulungen statt. Sollten diese allerdings in Folge von Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht möglich sein, werden Online-Seminare oder neue Termine organisiert. Den aktuellen Stand zu den Seminaren erfahren Sie hier.. Weitere Infos zum Bildungsbereich finden Sie unter:  Seminarbesuch und Corona, Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Mit der nötigen Selbstverantwortung, Solidarität und den entsprechenden Hygiene- und Schutzkonzepten, schützen wir uns gegenseitig! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitungen der jeweiligen Bereiche.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Cooperative Mensch eG und der Lebenshilfe gGmbH setzen wir uns für inklusive Ausbildungsmöglichkeiten ein.
Unser Ziel ist die Schaffung eines verbesserten Zugangs für junge Menschen mit einer Lernbeeinträchtigung in eine betriebliche Ausbildung, die gleichzeitig mit einer Anschlussperspektive im durchführenden Ausbildungsunternehmen verbunden ist.
Das Besondere an diesem Projekt ist die Erweiterung des Ausbildungsberufes Fachpraktiker/in Hauswirtschaft in dualer Form.
Weitere Informationen finden Sie im Flyer und hier:

Bei Fragen zum ESF-Projekt: „Berufsausbildung inklusiv“

Cooperative Mensch eG, Kurfürstenstraße 75, 10787 Berlin

Projektleiter: Bernd Pieda, pieda.b@co-mensch.de, Tel. 0176 67342672

Projektleiter: Tarek Hassanein, hassanein.t@co-mensch.de, Tel. 0172 3136056


Es ist soweit. Nach umfangreichen Planungen und Vorbereitungen sind alle sieben Sachen des Beschäftigungs- und Förderbereiches gepackt. Auf geht´s an den neuen Standort in der Schlagenbader Str. 18.
Gutes Gelingen und Ankommen allen Assistenznehmenden und Kolleg*innen in den neuen Räumlichkeiten.
Habt viel Spaß am neuen Standort!
Die Koordination, Meike Templin, bedankt sich bei allen Kolleg*innen, die in den letzten Tagen und Wochen so engagiert den Umzug vorbereitet haben!


Am 5. Mai setzen sich deutschlandweit Aktivist*innen für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung ein.
Mach auch du mit – gib deine Stimme für Inklusion mit dem  #5mai

Gemeinsam mit dir möchten wir den Protesttag 5. Mai überall bekannt machen und die Forderungen von Menschen mit Behinderung nach mehr Rechten unterstützen. Gib deine Stimme für Inklusion und poste am 5. Mai das Visual bei Instagram, Facebook oder Twitter unter dem Hashtag #5Mai!

Jetzt Bild herunterladen und für den 5. Mai speichern unter:
https://www.aktion-mensch.de/was-du-tun-kannst/aktionstag-5-mai.html

Und was findet sonst noch statt?

 Click here to expand...

Weitere Aktivitäten rund um den 5. Mai (Auswahl)

  • Berliner Behindertenparlament, Livestream ab 15:00 Uhr zum 5. Mai
    Wer? BBP, Berliner Behindertenverband e.V.
    Wann? 05.05. 15:00-17:00 Uhr
    Hier geht's zum Livestream
     
  • Digitale Gesprächsrunde mit Aktivist*innen in Europa über die Teilhabe-Studie der Aktion Mensch, Corona und Teilhabe.
    Wer? Ability Watch e.V., sozialhelden e.V. in Kooperation mit der Aktion Mensch
    Wann? 05.05. 17:00 – 19:00 Uhr
    Hier geht's zur Gesprächsrunde
     
  • Animationsfilm „Wie stark ist das neue Barrierefreiheitsstärkungsgesetz?“
    Wer? Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) in Kooperation mit der Aktion Mensch
    Wann? ab 03.05. verfügbar
    Hier geht's zum Animationsfilm
     
  • "100 Tage Zähler" Aktion bis zur Verabschiedung des Barrierefreiheitsstärkungs-Gesetzes im Bundestag mit täglichen Info-Snippets u.a. von der Aktion Mensch
    Wer? Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben Deutschland e.V. 
    Wann? Bis Juni 2021
    Hier geht's zum 100 Tage-Zähler
     
  • Gespräch mit Schirmherrin Oberbürgermeisterin Katja Dörner über gute und nicht so gute Teilhabe-Möglichkeiten in der Corona-Zeit.
    Zoom-Konferenz mit Übersetzung in Gebärden-Sprache.
    Wer? Behinderten-Gemeinschaft Bonn
    Wann? 05.05. 15:00 – 16:00 Uhr
    Hier geht's zur Anmeldung

Diskutieren Sie mit im Livestream auf Youtube: Montag, den 10.05.2021 ab 18:00 bis ca. 19:30 Uhr
unter: https://www.mechthild-rawert.de/termine/2021-03-19/selbstbestimmung_laut_betreuungsrecht

Am 05. März 2021 hat der Deutsche Bundestag nach einem langen Dialogprozess die Reform des Vormundschafts-und Betreuungsrechts beschlossen. Mit dem Gesetz stärken wir die Selbstbestimmung und Autonomie unterstützungsbedürftiger Menschen im Vorfeld und innerhalb einer rechtlichen Betreuung und verbessern die Qualität der rechtlichen Betreuung. Auch sollen alle sozialrechtlichen Hilfen ausgeschöpft werden, bevor es zu einer amtlich festgesetzten Betreuung kommt. Welche Auswirkungen haben die neuen Regelungen für einzelne Gruppen aus der Vielfalt der Menschen mit Beeinträchtigungen? Wo sehen Sie die größte Stärkung an Selbstbestimmung? Was erwarten Sie von Staat und Gesellschaft, damit alle in ihren vielfältigen Lebenslagen ein selbstbestimmtes Leben führen können? Um für mehr Barrierefreiheit zu sorgen, erfolgt während der Veranstaltung eine Live-Mitschrift durch eine Schriftdolmetscherin.

Programmablauf

  • 18.00 Uhr: Begrüßung und technische Einführung durch Mechthild Rawert, MdB Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Berichterstatterin für die Reform des Vormundschafts-und Betreuungsrechts
  • 18.10 Uhr: Selbstbestimmung stärken –rechtliche Betreuung verbessern
    • Dr. Lydia Hajasch - Bundesvereinigung Lebenshilfe
    • Thomas Künneke - Vorstand Kellerkinder e.V.
    • Wolfgang Theede - Unabhängige sozialpsychiatrische Beschwerdestelle Kiel
  • 18.50 Diskussionsrunde: Anregungen und Fragen von live im Chat bei YouTube oder vorab.
  • 19.20 Uhr Abschlussstatements
  • 19.30 Uhr SchlusswortMechthild Rawert, MdB

Moderation: Rieke Sturzenegge

Wenn Sie bereits Fragen oder Anmerkungen für die Diskussion haben: Senden Sie diese bitte vorab per E-Mail an meine Mitarbeiterin Louisa Utschakowski
unter mechthild.rawert.ma04@bundestag.de

Mit dem Beginn des Sommers und den gesteigerten Impfangeboten sinken bundesweit die Inzidenzen. Die meisten impfbereiten Assistenznehmenden und Mitarbeitenden der Lebenswege Wohnprojekte gGmbH und Neue Lebenswege GmbH werden spätestens im Juli über den vollständigen Impfschutz verfügen – herzlichen Dank an die dafür verantwortlichen Hausärzt*innen, Impfzentren und mobilen Impfteams.  Mit den Erfolgen der Impfkampagne hoffen wir, bald zu einem Alltag zurückkehren zu können, in dem Covid-19 nur eine untergeordnete Rolle spielt. Die Pandemie ist jedoch nicht vorbei und noch nicht alle verfügen über den vollständigen Impfschutz. Deshalb bitten wir weiterhin um Vorsicht, um die Infektionsgefahr für die Assistenznehmenden unserer Angebote und Einrichtungen, deren Angehörige und unsere Mitarbeitenden auf der Zielgeraden so gering wie möglich zu halten. Aktuelle Hinweise des RKI zum Thema Impfungen finden Sie hier, Informationen des Berliner Senats hier.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei allen Beteiligten, Kolleg*innen, Assistenznehmenden, Angehörigen und Kooperationspartnern für Ihre engagierte und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Nur gemeinsam können wir auch weiterhin die Herausforderungen der Pandemie bewältigen.

Bleiben oder werden Sie gesund!

Mit besten Grüßen

Ihr Lebenswege-Team mit den Geschäftsleitungen der Lebenswege Wohnprojekte gGmbH und Neue Lebenswege GmbH

Aktueller Stand in unseren Bereichen:

 Click here to expand...

Der Assistenzpflegedienst "Normales Leben" erbringt die Leistung der Persönlichen Assistenz in gewohntem Umfang und Qualität. Der Hygieneplan sieht sämtliche Maßnahmen vor, die eine Vorbeugung und einen Schutz vor Infektionserkrankungen in der privaten Häuslichkeit gewährleisten. Bereits Ende Januar erhielten die Mitarbeitenden des Pflegedienstes Impfeinladungen mit persönlichen Impfcodes sowie weitere Informations- und Aufklärungsbögen. Das Impfangebot ist freiwillig.
Weitere News lesen Sie hier: Getestet und geimpft - Intensiver Jahresstart für den ambulanten Assistenzpflegedienst

In unserem Wohngruppenheim gelten seit Beginn der Corona-Pandemie zum Schutz der Assistenznehmer*innen besondere Vorsichtsmaßnahmen. Das auf die Eingliederungshilfe-Covid-19-Verordnung abgestimmte Besuchskonzept finden Sie hier.

Der Beschäftigungs- und Förderbereich Tagesstruktur (BFBTS) ist weiterhin geöffnet und arbeitet nach der modifizierten Leistungserbringung gemäß Beschluss 7/2020 der Kommission 131 unter Berücksichtigung des Infektionsschutzkonzeptes, welches Sie hier finden.
Kurz vor dem Umzug des BFBTS in die Schlangenbader Straße 18 in Berlin-Wilmersdorf gibt es für die Assistenznehmer*innen am 18.05.21 eine Impfmöglichkeit im Integral.

Zum Fortbildungsbereich: Bis zum 31.05.2021 finden unsere Seminare nur online statt. Ab Juni planen wir wieder Präsenzschulungen. Sollten diese doch nicht möglich sein, werden wir alternative Formate oder Termine organisieren. Den aktuellen Stand zu den Seminaren erfahren Sie hier. Weitere Infos zum Bildungsbereich finden Sie unter:  Seminarbesuch und Corona, Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Mit der nötigen Selbstverantwortung, Solidarität und den entsprechenden Hygiene- und Schutzkonzepten, schützen wir uns gegenseitig! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitungen der jeweiligen Bereiche.





Lebenswege-berlin.de | SIBIT Sysads Host Managed